Beispiele - gaerten helfen leben

   GÄRTEN HELFEN LEBEN
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

In den letzten Jahrenhaben viel Menschen über die Angebote von GÄRTEN HELFEN LEBEN ihren Weg in die Gartentherapie gefunden.  MIt ihrer Arbeit haben Sie nachdrücklich dieses Gebiet mitgeprägt. Einige von Ihnen arbeiten mittlerweile gartentherapeutisch ,sind gar mittlerweile lehrend in die Weiterbildungsangebote eingebunden, andere haben wiederum ganz neue Betätigungsfelder gefunden. Das Feld ist vielschichtig und die Möglichkeiten das erworbene Wissen zu integrieren sind bunt   . Hier finden Sie den Weg zu einigen von Ihnen:

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Marlit Bromm - Leben und Garten

Mit Liebe zur Natur hat alles begonnen und dieses Gefühl trägt noch heute So beschreibt Marlit Bromm ihren Zugang zum Garten .Und da Sie dabei immer besonders die Menschen 'hinter' dem Grün und ihre Geschichten interessierten arbeitet Sie nun seit 2008 nach Abschluss der Weiterbildung " Gärten helfen Leben"  freiberuflich als Gartencoach und Gartentherapeutin . Entsprechend des Jahresverlaufs bietet sie Gartentherapie als "Grüne Stunde" zur Anregung und Förderung der körperlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten für Privatpersonen oder öffentliche Einrichtungen an. Zusätzlich offeriert Sie zu den Themen Garten und Therapie  eine grundlegende Beratung für medizinische und soziale Einrichtungen an und begleitet diese bei der Einrichtung eines Therapiegartens, sowie bei der Erstellung eines Konzepts für ein gartentherapeutisches Angebot.  Ausserdem ist Sie seit Jahren lehrend tätig und vernetzt auf regionaler Ebene mit den von ihr initiierten Gartentherapie- Stammtischen im Großraum Berlin


_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
 


Brigitte Hölscher - Grünreich
Über 20 Jahre Selbstständigkeit im Garten  - Brigitte Hölscher ist fraglos ein Gartenmensch.
Ihre Erfahrung damit  was funktioniert  und auch was attraktiv ist führte sie Ende der 90er Jahre zum Feng Shui, wie sie es beschreibt , zu einer Möglichkei über diese Gestaltungskonzepte Mensch, Haus und Garten harmonisch miteinander zu verbinden. So absolvierte Sie im Interesse dieser Verbindung von Mensch und Garten auch  2010 -2012 die Weiterbildung "Gärten helfen Leben"

Heute hat sie sich ihr ganz eigens ´Repertoire` angeeignet. Sie plant Therapie- & Sinnesgärten für die unterschiedlichsten Bereiche, bietet Seminare und Schulungen über Nutzungsmöglichkeiten und die gesundheitlich unterstützenden Aspekte dieser Gärten an.
Seit Neustem nun vertreibt sie auch spezielle Outdoor- Musikinstrumente.

Überblick über ihre Aktivitäten bietet Ihre Homepage


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Ökologischer Garten- und Landschaftsbau Falk Hüneburg

Die Firma Ökologischer Garten- und Landschaftsbau Falk Hüneburg wurde 2008 in  Lutherstadt Eisleben, gegründet. Der  Unser Schwerpunkt war dabei von Anfang an der  "Ökologische Garten- und Landschaftsbau", mit Spezialisierung auf Permakultur. Dementsprechend hat man auch bereits  2010 den Verein Permavitae mit Sitz in Österreich gegründet, um das Wissen und Know-How besser bündeln zu können. 
Mit der Anfrage  2016  des Kinderschutzbundes in Eislebenfür  ein Konzept für einen Natur- und Therapiegarten wuchs das Interesse sich intensiver mit der Verbindung von Mensch und Garten zu befassen und einen Einblick in das gebiet der Gartentherapie zu bekommen. 
Dementsprechend begann Falk Hüneburg zunächst mit dem Einführungsseminar, später mit der Weiterbildung " Gärten helfen Leben" seine Fachkompetenz zu erhöhen.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Nora Hahn - Blick ins Grüne
Nora Hahn ist seit 2007 in der psychosozialen Betreuung von Menschen mit Demenz tätig und integrierte bereits einige Jahre gartentherapeutische Angebote in ihre Arbeit. Darüber hinaus begleitet sie seit 2012 natur- und umweltpädagogische Projekte und schloss 2016 die Weiterbildung „Gärten helfen Leben“ ab.
Mittlerweile arbeitet sie als selbstständige Gartentherapeutin , wobei sie ihre Leistungen sowohl für Institutionen, wie auch für Privatpersonen anbietet.
Des Weiteren ist sie unterstützend tätig, wenn es um die Erarbeitung von gartentherapeutischen Konzepten geht.
Seit einiger Zeit ist sie ebenso vernetzend im Bereich der Gartentherapie tätig, organisiert regelmäßige regionale Treffen.

Einen Überblick über ihre Aktivitäten und Projekte erhalten Sie auf ihrer Homepage:



____________________________________________________________________________________________________________________



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü